close
10. August 2018

Review: Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 4

Diese Staffel 4 von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ hat eine Menge zu bieten. Setzten die Showrunner in Staffel 3 noch vor allem auf das Thema Inhumans, gibt’s in dieser Staffel eine thematische Dreiteilung. Los geht’s mit der Einführung eines neues Charakters, ehe das Thema AI in Anknüpfung an den Avengers-Film „Age of Ultron“ in den Vordergrund geschoben wird. Das letzte Drittel spielt dann im Framework, einer virtuellen Welt, in der alle Menschen andere Charaktere besitzen, als wir sie aus der realen Welt kennen. Am Ende werden die Storylines alle zusammengeführt.

zum vollständigen Original-Artikel

Fotografie: Taylor May

Method Man erinnert uns wieder dran, dass er sich den A***h ab rappen kann, wenn er will! – „Grand Prix“ (Audio)