close
14. Juli 2018

Filmkritik zu „Kindeswohl“ von Richard Eyre

Ausgerechnet die kinderlose Richterin Fiona Maye (Emma Thompson) widmet ihre juristische Karriere größtenteils dem Familienrecht und wird, während sie am Beginn einer Ehekrise mit ihrem Mann Jack (Stanley Tucci) steht, mit einem tragischen Fall betraut. Der 17-jährige Adam (Fionn Whitehead) leidet an der lebensbedrohlichen Krankheit Leukämie. Sowohl seine Eltern als auch er lehnen als Zeugen Jehovas aus Glaubensgründen eine lebensrettende Bluttransfusion ab. Die Spannung steigt nun. Wie wird Fiona sich entscheiden? Wird sie Jack wegen seines Seitensprungs, für den er um ihre vorherige Zustimmung bittet, verlassen, oder wird sie ihm den gewünschten Freiraum geben? Wird sie Adam das Leben retten? Der für seine tiefgründigen Themen bekannte Schriftsteller Ian McEwan, der seinen gleichnamigen Roman diesmal selbst für die Leinwand adaptiert hat, konfrontiert die Hauptfigur seines Werkes also mit zwei unterschiedlichen und recht großen Herausforderungen.

zum vollständigen Original-Artikel

BONAPARTE – Das Lied vom Tod

Verlosung: Ultimate Ears BOOM 2 Limited Edition by Kool Savas (Anzeige)