close
13. Juli 2018

Ein Kurzfilm über die Panik des Vergessen-Habens

Wer kennt die Situation nicht, in der man denkt, etwas total wichtiges vergessen zu haben? Dieser Schokmoment, in dem man meint, die Welt würde über einen zusammenbrechen und das wäre das Ende. Ist es meist aber nicht. Entweder, weil man es gar nicht vergessen hat, oder es letztlich eh gar nicht so schlimm wäre. Gibt ja einen Schlüsseldienst. Aber schlimm wird es, wenn das Kopfkino so richtig einsetzt und sich die allerschlimmsten Zufälle zusammenreimt, die natürlich nicht allzu wahrscheinlich sind, ABER eben passieren KÖNNTEN! Also lieber auf Nummer sicher gehen, woll? Im Kurzfilm „PANIC!“ von Frame Order (Regie: Daan Velsink & Joost Lieuwma) geht es der Protagonistin genau so. Die Arme…

zum vollständigen Original-Artikel

Clueso – Du und Ich

100blumen – Keine Namen – Keine Strukturen