close
13. Juni 2018

Posaune trifft Loop Machine

Für das Colorado Public Radio hat Posaunen-Spieler John Sipher nicht nur demonstriert, dass er die allerungewöhnlichsten Töne aus seinem Instrument pressen kann, sondern auch, dass er diese im gekonnten Umgang mit einer Loop Machine zu einem sehr schönen Klangteppich verweben kann, so dass man gar nicht das Gefühl hätte, da stünde nur ein einzelner Mann mit Posaune im Raum, sondern gar ein ganzes Orchester. Wow! Der so entstandene Song hört übrigens auf den Namen „Changes“.

zum vollständigen Original-Artikel

Westworld Darsteller präsentieren absurde Theorien zur Serie

Verwechslungsgefahr: Allmann vs. Alman