close
12. Juni 2018

Review: LOVE Staffel 3 (Serienfinale)

Der Freundeskreis um Gus und Mickey, das ist einfach eine verlorene Truppe. Das wissen wir sicher schon seit zwei Staffeln „LOVE“ auf Netflix, doch in der abschließenden Staffel wird das noch einmal überdeutlich in den Vordergrund gerückt. Es geht einfach um Menschen in „LOVE“, um die Beziehungen zwischen den Menschen, aber auch um jeden einzelnen Menschen selbst. Und das macht großen Spaß – bis man merkt, dass diese schrägen, kaputten, lustigen, normalen Menschen so sind wie die Menschen, mit denen man sich selbst umgibt. Dann erschreckt man sich kurz, freut sich dann aber umso mehr über Gus, Mickey, Bertie oder Randy.

zum vollständigen Original-Artikel

Ich verlose 2×2 Tickets für das Southside Festival 2018

Statt Fluxtaxis: Die Lastenräder der Paketzusteller