close
12. Juni 2018

Hund als Verfolgungskamera im Skate-Park

Etwa seit Anbeginn des Skateboard-Sports galt auch immer die Frage, wie man ihn denn möglichst cool filmisch in Szene setzt. Gerade die Dynamik des schnellen Sports einzufangen, ist nicht immer einfach, oftmals wird dabei auf die Hinter-/Nebenher-Kamerafahrt eines weiteren Riders gesetzt, der auf dem eigenen Brett Geschwindigkeit und Bildstabilität halten soll. Aber wozu der ganze Aufwand, wenn man dank modernster digitaler Bildstabilisierungen nicht auch einfach einen Hund hinterherhetzen kann? Das ist auch gleich viel charmanter und interessanter!

zum vollständigen Original-Artikel

Eine Lampe aus Schraubenmuttern gebastelt

Antikörper Sessions: Im Interview mit Mark Kowarsch