close
7. Juni 2018

Raumfahrt: Falscher Alexander G. ins All geschossen und Mitflieger vergessen

Aus der kasachischen Steppe startete gestern die Sojus-Rakete mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst in Richtung Internationale Raumstation. Doch nun stellte sich heraus, dass eigentlich ein anderer Alexander G. ins All geschossen werden sollte. Zudem vergaß man wohl eine weitere Person mitzunehmen, die unterwegs raus gelassen werden sollte.

zum vollständigen Original-Artikel

Das magnetische Metall-Nashorn von Urs Fischer

Johnny Knoxville lässt seine größten Verletzungen Revue passieren