close

Hong Kong aus einem besonderen Blickwinkel | Die dystopisch ästhetisch anmutenden Fotos von Gary Cummins

Mit der Drohne über den Dächern Hong Kongs. So macht es der Fotograf Gary Cummins. Er zeigt uns die dicht besiedelte asiatische Metropole aus einer ganz anderen Perspektive und gerade die Sport- und Freizeitmöglichkeiten, zwischen den Wolkenkratzern, lassen wirken höchst speziell. Neonlicht, Architektur und dystopische Ausstrahlung. Alles wirkt so vertraut und doch so unwirklich. Der kanadische Fotograf hat da so seine ganz besondere Bildsprache und die ist von Tiefen geprägt. Er selbst bezeichnet seine Fotografie als meditative Übung, da möchte man bei seinen Motiven nicht widersprechen, strahlen sie doch eine aus meiner Sicht düstere Aura aus. Tagsüber arbeitet Gary in der Baubranche und die Nächte und Wochenenden werden mit Fotografie abgedeckt.

zum vollständigen Original-Artikel

Tweet des Tages: Wenn WLAN ausfällt und Netflix nicht läuft

Eine Plattform für Leipziger Rap: IT’S YOURS – Video-Interview w/ Clep