close
16. März 2018

OP-Assistentin nimmt Arztserien auseinander

Ärtzeserien – einst das Non-plus-Ultra des TV-Dramas, ist es mittlerweile dann doch dank etlicher Verfransungen in allerlei Genre-Richtungen ein wenig untergegangen. Aber stets vor allem in PR- und Fan-Kreisen hochgehalten, wird der Realitätsgrad. „Also bei Gräisennedohmie sagen die ja tatsächlich richtige medizinische Wörter!“ heißt es dann. Ja, vielleicht gibt es „Puls“ und „Herzversagen“ wirklich, aber einige Fälle und Aspekte werden doch bestimmt simplifiziert oder dramaturgisiert – oder?

zum vollständigen Original-Artikel

Review: Esther Vallee

Musik-Kurzreviews März 2018