close
12. Januar 2018

Diese 10 Buchstaben gehörten mal zu unserem Alphabet

Das hier ist verdammt interessant – und deutlich unterhaltsamer, als man annehmen mag. Austin McConnell klärt uns nämlich nicht nur darüber auf, dass diese unumstößliche „26“, die im Zuge des Alphabetes seit unserer Grundschulzeit eingetrichtert wird, nicht immer derart unumstößlich war. So erklärt er uns, welche zehn Buchstaben auf der Strecke geblieben sind, weil sie unsinnig, verkomplizierend oder schlicht zu speziell waren. Ein Hoch auf die Außenseiter-Schriftzeichen, denn die sind in unserer heutigen Hipster-Millenial-Kultur doch so wunderbare besonders!

zum vollständigen Original-Artikel

Rick and Morty: Ist Beth real?

The Fratellis – Stand up Tragedy