close

Schlagzeugerin dreht komplett durch

Man kennt ja das Bild von langweiligen Privatmusikgruppen: Meist hört es schunkelnd auf, wenn es um Bewegung geht und bei der Begeisterungsfähigkeit müssen im Zweifel die Dritten gut haften. Nicht so bei dieser Dame hier an den Drums, die mal gehörig die Bewegungslevel auf 11 dreht. So kommt Stimmung auf – fehlt nur noch gute Musik…

zum vollständigen Original-Artikel

Das neunte Leben des Louis Drax: Kritik zum eigenwilligen Genremix

Trailer zur Splatter-Serie „Blood Drive“