close
27. März 2017

Durch die Woche mit… Michael (13/17)

Ich nutze ja zwei verschiedene Anbieter für den Internetzugang. Im Büro ist’s die Telekom, zu Hause 1&1. Habe ich mal gemacht, damit ich immer Internet habe, wenn mal einer der beiden Anbieter schlapp macht. Kam auch schon einmal vor. Auf jeden Fall hat mir 1&1 jetzt zum 31.3. gekündigt – weil sie das Schmalband-Angebot einstellen. Den Begriff „Schmalband“ kannte ich bisher noch gar nicht. Auf jeden Fall bin ich jetzt in der Zwickmühle: 1&1 bietet mir natürlich freundlicherweise einen neuen Vetrag für Breitband an – ich würde jetzt aber gerne zur Telekom wechseln. Dann hat man alles so im Paket und so, und ist bestimmt auch zuverlässiger und schneller. Telekom sagt jetzt, dass das so zirka zum 12.5. klappen wird, weil man nicht weiß, wann 1&1 „den Port“ freigibt. Hmm, wäre natürlich doof. Ich hätte zwar noch LTE, aber so Dienste wie Netflix und Amazon Prime fielen ja erstmal flach. Und auch bei Sky müsste ich dann doch schon genau schauen, dass ich einiges aufnehme, weil offline nicht wirklich viel verfügbar ist.

zum vollständigen Original-Artikel

Kerim: „Westcast Spring Edition“ (Stream)

Teppiche aus Sand