close
29. Mai 2016

Come & Stay in Paris

Alex Soloviev hat nach eigenen Aussagen „Tonnen an Sounds und Bildern“ für die Erstellung dieser 200 Sekunden Reiselust in Form eines Videos verwendet. Jetzt fragt man sich als kundiger Leser mit physikalisch-technischer Grundausbildung, was so ein Ton eigentlich ganz genau wiegt… Wurscht! Das Ergebnis ist jedenfalls schön und zeigt mal lieber die Menschen und Impressionen, als die 08/15-Sehenswürdigkeiten der Weltstadt.

zum vollständigen Original-Artikel

360° – Das war meine Woche – KW 21 / 2016

Rouge One – A Star Wars Story (8 Bit Trailer)