close
20. Mai 2016

L’aupaire – Flowers

So hingebungsvoll, wie L’aupaire mittlerweile arbeiten und seine Kompositionen weiterentwickeln kann, so sicher führt er die Lieder dahin, dass sie das haben, was hypnotische Stücke brauchen: die Einfachheit des Blues, becircende, vollmundige Melodiebögen des Pop, die kleine Prise des Country und spannend erzählte Geschichten. Dann wäre da noch diese Wahnsinnstimme, irgendwo zwischen Bob Dylan, Kings Of Leon Sänger Caleb Followill und Tom Waits. Und die Fähigkeit, seine Lieder aus jeder einzelnen Note heraus explodieren zu lassen und so ein unnachahmliches Klangfeuerwerk zu entfachen.

zum vollständigen Original-Artikel

Popstar: Never Stop Never Stopping

Nur eine Karte und verdammt gute Musik… Nullzwo | Albumtipp mit Albumfilm