close
20. Oktober 2015

Was ist eigentlich Licht?

Die elementarsten Dinge erkennt man erst, wenn sie nicht mehr da sind. Seit einigen Tagen nun fahre ich mittlerweile regelmäßig im Dunkeln ins Büro und schleiche dann im Büro angekommen im Dunkeln zu meinem Raum. Eigentlich mag ich das ziemlich gerne, das hat immer sowas schönes von der Ruhe vor dem Sturm (= wenn die ganzen anderen Spackos – Kollegen – eintrudeln). Sowieso bin ich stets der erste im Büro, weil es so ziemlich die einzige Zeit ist, in der ich wirklich was wegschaffen kann, ohne das ständig jemand an die Tür klopft und die Konzentration mit Anlauf vernichtet.

zum vollständigen Original-Artikel

Review Unalaska

So bereitet sich Stephen Colbert auf seine Late Show vor